Riesreisen Ihr Reisebüro
DeutschРусский
 

Vorsorgeleistung in anerkannten Kurorten gemäß § 23 Abs. 2 SGB V

 

Krankenkassen-Zuschuss/Ambulante Vorsorge

Auch nach den Reformen im Gesundheitswesen gibt es nach wie vor Kuren (Rehabilitationsverfahren), die von den Sozialversicherungsträgern ganz oder teilweise getragen werden. In unserem Programm finden Sie ein großes Angebot an Kurreisen, die für Sie über die Beantragung einer ambulanten Vorsorgemaßnahme (auch bekannt als „offene Badekur“) bei Ihrer Krankenkasse nochmals deutlich günstiger werden können.

Wie bekomme ich eine Kur?

-Jede Kur beginnt mit einem Gespräch bei Ihrem behandelnden Arzt. - Formulare für Zuschüsse bei Ihrer Krankenkasse anfordern:

"Anregung einer ambulanten Vorsorgeleistung in anerkannten Kurorten gemäß § 23 Abs. 2 SGB V."

- Gemeinsam stellen Sie dann den Antrag bei Ihrem zuständigen Kostenträger (Kranken- oder Rentenversicherung). Bereits hier können Sie Ihren Wunschkurort angeben.

- Die anschließende Genehmigung erfolgt durch Ihre zuständige Krankenkasse, Renten- oder Beihilfestelle.

- Bei einer Ablehnung können und sollten Sie – am besten mit Unterstützung Ihres Arztes – schriftlich Widerspruch einlegen.

Nach der Kur hat der Kurreisende folgende Unterlagen bei seiner Krankenkasse für die Rückerstattung einzureichen: eine Bescheinigung über die Anwendungen und dazugehörigen Kosten. Auch zusätzliche Anwendungen wie z.B. Massagen können von den Krankenkassen berücksichtigt werden. Die Bescheinigung sollte sich der Reisende vom Kurhotel / Kurhaus anhand der Therapie- oder Kurkarte ausstellen lassen.

Der Kurort und die Unterkunft können im Einvernehmen mit Ihrem Arzt weitgehend frei gewählt werden. Mittlerweile genehmigen und bezuschussen auch die meisten Krankenkassen ihren Mitgliedern eine ambulante Vorsorgemaßnahme in den EU-Ländern.

Diese Kuren sehen einen Zuschuss für Übernachtungen und Verpflegung sowie Transport von bis zu € 13,- pro Tag vor, weiterhin die Übernahme der Kuranwendungen unter Berücksichtigung eines Eigenanteils des Patienten (teilweise abhängig von der Kurdauer). Ein Anspruch auf einen Kuraufenthalt besteht alle 4 Jahre, bei medizinischer Notwendigkeit kann die Kur auch vor Ablauf der 4 – Jahresfrist genehmigt werden.


Die Dauer der Kur muss neuerdings nicht mehr auf 3 Wochen festgelegt sein, sie kann also auch kürzer sein. Es empfiehlt sich jedoch, diese 3 Wochen in Anspruch zu nehmen, damit der Kuraufenthalt auch Erfolg versprechend verläuft. Nach jetzigem Kenntnisstand muss der Kurreisende die Anwendung zunächst selbst bezahlen. In unserem Angebot sind mind. 2 Kuranwendungen pro Werktag inklusive, die von einem Kurarzt vor Ort verordnet werden. Selbstverständlich besteht die Möglichkeit, zusätzliche Kuranwendungen vor Ort zu kaufen.

 

Service Center

 

Büro Zeiten:
Mo.- Fr. 09:00 bis 17:00
Mittagspause 12:30 bis 14:00

+49(0)7841 508 644

Opens internal link in current windowKontaktformular für die Reisen

Opens internal link in current windowKontaktformular für die Flüge

Schreiben Sie uns eine Opens window for sending emailE-Mail

Schnellsuche:


erweiterte Suche
 
 

Aeroflot nach Karaganda

mit Aeroflot über Sherementevo nach Karaganda, unverbindliches Angebot per Opens window for sending emailE-Mail oder Formular

Air Astana Ethnic Special

Special Ethnic nach Almaty über Astana, Tarifinformation, Endpreis, Verfügbarkeit anfragen Opens internal link in current windowhier

Partner von Schmetterling!

hier finden Sie Ihren Traumurlaub, gleich reinschauen, online buchen!

Alles so lange der Vorrat reicht!