Karl-Bold-Str. 4, D-77885 Achern
Burozeiten: Mo.-Fr. 9.00-17.00
Mittagspause: 12:30-14:00
+49(0) Tel off7841 508 644

Übersicht über die anzuwendenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)


nachfolgend finden Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der riesreisen.de for Business (nachfolgend „riesreisen“ benannt), mit der Sitz in Karl-Bold-Str.4, D-77855 Achern.

Bitte lesen Sie diese aufmerksam durch, da sie wichtige Informationen für das Verhältnis zwischen riesreisen und Ihnen enthalten.

§ 1 Allgemeine Bestimmungen

1.Das internetgestützte Reiseportal www.riesreisen.de versteht sich als Touristik-Dienstleister für individuell konfigurierbare Reisen mit einem Schwerpunkt im Business-Travel Segment vorwiegend in Russland, Weißrussland, Kasachstan, Ukraine und weitere Staaten ehemaliger UdSSR jetzt GUS-Staaten.

2.Unser Internetangebot bietet vorrangig die Vermittlung von Reise-Einzelleistungen, d.h. von einzelnen Beförderungsleistungen (z.B. Flügen, Transfers, Zugverbindungen etc.) sowie sonstigen touristischen Einzelleistungen (z.B. von Hotelaufenthalten, Mietwagen, Ausflügen, etc.) verschiedener Reiseveranstalter und Fluggesellschaften ("Leistungsträger") an. Dabei erbringen wir selbst keine Reiseleistungen, sondern agieren ausschließlich als Vermittler zwischen Ihnen und dem Leistungsträger in Form eines Geschäftsbesorgungsvertrags.

3.Nur im Einzelfall treten wir selbst als Leistungsträger auf. Dies ist dann der Fall, wenn wir Ihnen gegenüber deutlich machen, für die angebotenen touristischen Leistungen ausdrücklich selbst einstehen zu wollen und gleichzeitig einzelne Bausteine verschiedener touristischer Hauptleistungen zu einem Gesamtpreis verbunden werden.

4.Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Rechtsgeschäfte und erbrachten Leistungen von uns. Sie gelten in Ergänzung einzelvertraglicher Vereinbarungen und unter Ausschluss entgegenstehender oder abweichender Bedingungen, die sich aus Ihrer Person ergeben können.

5.Spätestens mit der Entgegennahme der Leistungen gelten diese AGB ausdrücklich für alle angemeldeten Reiseteilnehmer als akzeptiert. Sie verpflichten sich als Reiseanmelder, uns von allen Ansprüchen freizustellen, die dadurch entstehen, dass die einzelnen Reiseteilnehmer im Nachhinein das Akzeptieren der AGB bestreiten.

§ 2 Zustandekommen des Reisevertrags bei Buchungen über unsere Reiseberater

1.Der Reisevertrag über die Reiseleistungen kommt in der Regel nicht mit uns, sondern ausschließlich mit dem jeweiligen Leistungsträger unter bloßer Vermittlung unsererseits zustande. Nur im Ausnahmefall im Sinne des § 1 (3) agieren wir selbst als Leistungsträger bzw. Veranstalter.

2.Regelfall: www.riesreisen.de agiert als Reisevermittler
(a) Für den zwischen dem jeweiligen Leistungsträger und Ihnen zustande kommenden Reisevertrag sind die AGB und die sonstigen Bedingungen des jeweiligen Leistungsträgers maßgeblich, die Ihnen spätestens zusammen mit der Buchungsbestätigung/Rechnung oder ggf. auf Anfrage durch unsere Mitarbeiter gesonderte Reiseanmeldung ausgehändigt werden. Auch Änderungen der Leistungsträger-AGB erfolgen ausschließlich im direkten Verhältnis vom jeweiligen Leistungsträger zu Ihnen.
(b) Soweit Sie aufgrund des Online-Angebots telefonisch, per E-Mail, oder Fax oder sonstiger Form Kontakt zu uns aufnehmen, wird Ihnen Ihren individuellen Vorstellungen und Wünschen entsprechend zunächst eine unverbindliche Vorabinformation bzgl. der in Frage kommenden Reise-Einzelleistungen der unterschiedlichen Leistungsträger zugesandt. Nachdem Sie aus dieser Vorabinformation Ihre konkreten Reiseleistungen spezifiziert und mit dem Endpreis einverstanden sind, und darauf uns auch schriftlich z.Bsp. per E-Mail bestätigen, stellen wir Ihnen eine Buchungsbestätigung/Rechnung oder Reiseanmeldung über die konkreten Leistungen laut Angebot. Mit Eingang der schriftlichen Reiseanmeldung bei uns auf Abschluss eines Vertrags über die jeweiligen Reiseleistungen kommt zugleich ein verbindlicher Auftrag an uns zustande, für Sie bestimmte Reiseleistungen bei den jeweiligen Leistungsträgern zu buchen.
(c) Die Annahme des Buchungsangebots seitens der jeweiligen Leistungsträger gegenüber Ihnen erfolgt über uns. Sie erhalten über uns eine Auftrags- bzw. Buchungsbestätigung. Der dadurch entstandene Reisevertrag besteht allein zwischen dem jeweiligen Leistungsträger und Ihnen. www.riesreisen.de ist in diesem Vertragsverhältnis nicht als Vertragspartei des Reisevertrags beteiligt.
(d) Der Umfang der vertraglichen Reiseleistungen sowie die dafür anfallende Vergütung ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung in Verbindung mit der Reiseanmeldung sowie aus den Angaben in der Auftragsbestätigung.
(e) Unsere sowie Ihre Rechte und Pflichten ergeben sich aus den vertraglich getroffenen Vereinbarungen, hilfsweise aus den gesetzlichen Bestimmungen der entgeltlichen Geschäftsbesorgung gemäß §§ 675 ff. BGB, deren Gegenstand die Vermittlung von Touristikleistungen ist.

3.Ausnahmefall: www.riesreisen.de selbst als Leistungsträger, bzw. Veranstalter
(a) Auch in den Einzelfällen, in denen wir selbst als Leistungsträger tätig sind, erhalten Sie von uns entsprechend Ihrer Wünsche eine unverbindliche Vorabinformation. Sie erteilen daraufhin mittels der unterschriebenen Reiseanmeldung das verbindliche Angebot an uns auf Abschluss eines Vertrags über die jeweiligen Reiseleistungen. Die Annahme des Angebots erfolgt unsererseits. Sie bedarf keiner Form. In der Regel erhalten Sie nach Prüfung der Verfügbarkeit und der konkreten Einzelpreise im Reisezeitraum bei Buchung eine Buchungsbestätigung.
(b) Der Umfang der vertraglichen Dienst- und Reiseleistungen sowie die Höhe der dafür anfallenden Vergütung ergeben sich aus der Leistungsbeschreibung im Angebot in Verbindung mit der Reiseanmeldung sowie aus den Angaben in der Auftragsbestätigung. Etwaige Unstimmigkeiten in den Bestätigungsunterlagen, die Sie im Anschluss an die Buchung erhalten, sind uns unverzüglich mitzuteilen. Weicht der Inhalt der Bestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot vor. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebotes zu Stande, wenn Sie uns die Annahme durch ausdrückliche Zusage erklären.
(c) Der Reisevertrag kommt direkt zwischen uns und Ihnen zustande. Die Buchung erfolgt auch für alle in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer, für deren Vertragsverpflichtung Sie jedenfalls dann wie für Ihre eigenen Verpflichtungen einzustehen haben, wenn Sie eine entsprechende und gesonderte Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen haben.

§ 3 Zustandekommen des Reisevertrags bei Buchung online über die Internetseite

1.Bei Reisen, die als „Direkt buchbar“ gekennzeichnet sind, beauftragen Sie mit dem Ausfüllen der Informationsfelder und dem Abschluss des Buchungsvorgangs uns, die vorgestellten Reiseleistungen zu buchen. Wir agieren dabei entsprechend der §§ 1 (2) und (3) dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Veranstalter oder Vermittler.

2.An den erteilten Buchungsauftrag sind Sie gebunden. Sie haben vor Abschluss der Buchung jederzeit die Möglichkeit, den Buchungsvorgang zu unterbrechen, bzw. Eingabefehler zu erkennen und zu korrigieren.

3.Um eine Buchung vorzunehmen, ist es erforderlich, dass der Reiseanmelder 18 Jahre alt ist. Ein verbindlicher Vertragsschluss von Personen unter 18 Jahren ist nur mit vorheriger Zustimmung oder nachträglicher Genehmigung der Erziehungsberechtigen möglich.

4.Erfolgt Ihrerseits der Buchungsauftrag online über die Internetseite, leiten wir die Buchungsaufträge unverzüglich an die jeweiligen Leistungsträger weiter und prüfen die Verfügbarkeit sowie die aktuellen Preise der konkreten Reise.

5.Die Annahme des Buchungsangebots seitens der jeweiligen Leistungsträger erfolgt gegenüber dem Kunden auch bei der Online Buchung über uns. Für die Zwischenzeit bleiben Zwischenverkauf und Preisänderungen vorbehalten.

6.Sie erhalten die Auftrags- bzw. Buchungsbestätigung für Ihre Reise über uns. Diese bedarf keiner Form.

§ 4 Übertragung, Rücktritt, Umbuchung

1.Allgemeine Vorschriften
Die vereinbarten Reiseleistungen sind für Sie und uns grundsätzlich verbindlich und können vorbehaltlich etwaiger Sonderregelungen in der Reiseanmeldung oder in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder Gesetz nach Vertragsschluss nicht geändert werden. Sollten Sie bis zum Reisebeginn die Reise auf einen Dritten übertragen („Übertragung“), von ihr zurücktreten („Rücktritt“) oder eine Änderung des Reisetermins, -ziels oder -antrittsorts sowie der Unterkunft oder Beförderungsart wünschen („Umbuchung“), so ist uns der Umbuchungs-, Übertragungs- bzw. Rücktrittswunsch unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Maßgeblich für den Übertragungs-, Umbuchungs- bzw. Rücktrittszeitraum ist der Zeitpunkt des Eingangs der Erklärung.

2.Rücktritt
(a) Treten Sie vom Reisevertrag zurück oder treten Sie die Reise nicht an, so verliert der Leistungsträger den Anspruch auf den Reisepreis. Stattdessen kann der jeweilige Leistungsträger für die getätigten Reisevorkehrungen und Aufwendungen sowie Mehrkosten Ersatz verlangen.
(b) Wir weisen Sie darauf hin, dass die Leistungsträger nach eigener Wahl die tatsächlich entstehenden Mehrkosten oder einen Pauschalbetrag einfordern können. Ihnen bzw. der Ersatzperson steht der Nachweis frei, dass keine oder wesentlich niedrigere als die (pauschalierten) Kosten entstanden sind.
(c) Die Höhe des Ersatzanspruchs ist in § 4 (5) (b) und (c) sowie § 4 (6) dieser Bedingungen niedergelegt.
(d) Im Zusammenhang mit dem möglichen Rücktritt raten wir Ihnen dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. Diese ist nicht im generellen, jeweiligen Leistungspreis der Reise enthalten.

3.Umbuchung
Die vereinbarten Reiseleistungen wie Reisetermin, Reiseziel und Reiseort, Unterkunft oder Beförderungsart, etc. können nur durch Erklärung des Rücktritts vom Reisevertrag unter gleichzeitiger Neuanmeldung vorgenommen werden. Die Regelungen des Rücktritts finden entsprechend Anwendung. So entstehen in der Regel die gleichen Kosten wie beim Rücktritt. Wir müssen Ihnen die Kosten in gleicher Höhe berechnen wie sie sich im Umbuchungszeitpunkt für einen Rücktritt ergeben hätten. Darüber hinaus wird eine Neubuchung vorgenommen.

4.Übertragung
(a) Ihr gesetzliches Recht gemäß § 651 b BGB, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, bleibt durch die vorstehenden Bedingungen unberührt. Ihr Leistungsträger kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen.
(b) Im Falle der Übertragung sind Sie und die Ersatzperson für die durch die Übertragung entstehenden Kosten sowie für den Reisepreis Gesamtschuldner.

5.Wir agieren als Vermittler:
(a) Unsere Reiseberater werden den Übertragungs-, Umbuchungs- oder Rücktrittwunsch an die betroffenen Leistungsträger unverzüglich weiterleiten und Ihnen deren Rückmeldung, Kosten und sonstige Konditionen mitteilen.
(b) Wir weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass ausschlaggebend für die Umbuchung, Übertragung sowie den Rücktritt anfallenden Kosten ausschließlich die von uns nicht beeinflussbaren Reiseverträge und AGB der jeweiligen Leistungsträger sowie ergänzend die Regelungen des § 651 b bzw. § 651 i BGB sind.
(c) Wir erheben für den Rücktritt in jedem Fall – auch wenn seitens der jeweiligen Leistungsträger für den Rücktritt keine Rücktrittkosten veranschlagt werden – eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 50 €. In den Fällen der Übertragung und Umbuchung erheben wir - unabhängig von den Regelungen der jeweiligen Leistungsträger - eine Bearbeitungsgebühr von 25 € je Reiseteilnehmer.

Im Übrigen gelten folgende: Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)